Machen die eigentlich nur Kassen?

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen unseres Unternehmens

An dieser Stelle gewähren wir Ihnen einen kurzen, aber sehr persönlichen Einblick in all die Dinge, die uns neben der Arbeit sonst noch in den Sinn kommen. Wir bei Vectron arbeiten gern und viel, deshalb bringen uns gemeinsame Aktivitäten mit den Kollegen, veranstaltet weitab von jeglichen Kassensystemen, Softwareentwicklungen und Marktanalysen, den notwendigen Ausgleich. Und das Beste daran: Wir haben jede Menge Spaß dabei!

 

 


Wunschzettelaktion: Vectron im Auftrag des Christkindes und des Weihnachtsmannes

21. Dezember 2016

Weihnachten ohne Geschenke ist nur halb so schön. Insbesondere für Kinder ist der Besuch des Christkindes oder des Weihnachtsmannes das Highlight an Heiligabend. Daher haben wir uns dieses Jahr an der Wunschzettelaktion unseres Nachbarn Eucon beteiligt und rund 150 Kindern aus dem Kinderheim St. Mauritz in Münster einen persönlichen Weihnachtswunsch erfüllt. Jeder Vectron-Mitarbeiter hatte die Möglichkeit sich einen handgeschriebenen Wunschzettel eines Kindes von unserem Weihnachtsbaum auszusuchen und den Wunsch zu erfüllen. Nachdem sich die zahlreichen, liebevoll eingepackten Päckchen in den letzten Wochen im Büro unserer Personalabteilung getürmt haben, sind wir gestern mit unserem „großen schwarzen Schlitten“ zum Kinderheim gefahren und haben die Geschenke im Auftrag des Christkindes und des Weihnachtsmannes abgeliefert. So werden wir auch in St. Mauritz dieses Jahr unterm Weihnachtsbaum viele glänzende Kinderaugen sehen, die voller Freude ihre Geschenke auspacken. Eine wie wir finden tolle Aktion, die unter der Schirmherrschaft von Mind & Move Network steht, einer durch die Geschäftsführung von Eucon gegründeten Stiftung.

 

 

 

 


bonVito 2Go: Porzellan-Becher als Kundenkarte

16. November 2016

Pro Stunde werden in Deutschland 320.000 Coffee-to-go-Pappbecher achtlos weggeworfen. Diese Becher können aufgrund ihrer dünnen Plastikbeschichtung so gut wie nicht recycelt oder weiterverarbeitet werden. Sie landen auf dem Müll und sind damit ein echtes und vor allem wachsendes Problem für die Zukunft.

  • Unser Bechersortiment enthält 3 verschiedene Becherformen der Firma Mahlwerck.
  • Der optionale Deckel hält zu 100% dicht.
  • Der bonVito-Code kann entweder auf dem Deckel oder direkt auf dem Becher angebracht werden.

Der Kunde genießt somit die Vorteile von bonVito in vollem Umfang. Er kann Stempel, Direktrabatte und Punkte mit seinem Becher sammeln und ihn direkt zur Zahlung vor Ort einsetzen.

Gastronomen, Bäckereien und Cafés genießen die perfekte Integration in der bonVito-Welt. Eine tausendfach erprobte Lösung – einfach, schnell und ein klarer Imagegewinn durch individuelle Gestaltung und Benutzung eines ökologisch wertvollen Mehrweg-Produkts.

Der bonVito-Becher fördert und stärkt die Kundenbindung und trägt nachhaltig zur Imageverbesserung bei.

 

 

 

 

 


Vectron-Teamevent 2016: Auf den Spuren des „Ferro“ im Landschaftspark Duisburg-Nord

19. Oktober 2016

Ende September blieben, wie bereits in den letzten zwei Jahren, die Türen der Vectron Systems AG in Münster für einen Tag geschlossen. Es war wieder Zeit für unser großes Teamevent. Auch dieses Jahr blieb das Ziel geheim, was zu diversen Spekulationen im Vorhinein führte. Die Spannung wurde uns erst genommen, als wir mit dem Bus auf den Parkplatz des Landschaftsparks Duisburg-Nord abbogen. Nach kurzer Einweisung ging es dann aufgeteilt in zehn Gruppen auf actionreiche Geo-Caching-Tour mit dem Ziel, sowohl Informationen über den Landschaftspark und die Industriegeschichte ausfindig zu machen als auch Koordinaten für weitere Hinweise zu errechnen und Punkte durch diverse Aktionen zu sammeln. Dabei ging es beispielsweise zum Cross-Golfen auf dem Parkgelände, in den Hochseilparcours einer ehemaligen Gießhalle über wankende Brücken und abenteuerliche Seilkonstruktionen, zum Wettkampf-Paddeln im Gasometer (dem größten Indoor-Tauchbecken Europas) und zum Abseilen vom erloschenen, 60m hohen Hochofen, von dem man einerseits einen sehr schönen Blick auf Duisburg und das westliche Ruhrgebiet werfen konnte, und der andererseits beim Sturz in die Tiefe für einen ziemlich hohen Adrenalin-Spiegel sorgte. So war für jeden Geschmack die passende Aktion dabei. Gestärkt wurde sich am Abend am Grillbuffet in passender Atmosphäre inmitten der beeindruckenden Gießhalle. Ein sehr gelungener Tag und eine tolle Möglichkeit, die eigenen Kollegen noch besser kennenzulernen und den Teamgeist weiter zu stärken.